Über mich

IMG_2767

Wie bin ich zum Triathlon gekommen?

Ich bin ganz klassisch eine Spätberufene – vier wunderbare Kinder haben mich jahrelang zwar auf Trab, dafür aber ab vom regelmäßigem Sport-Treiben gehalten. Als der Jüngste dann endlich im Kindergarten war, bin ich das erste Mal „joggen“ gegangen. Die ersten Kilometer am Neckar in Heidelberg entlang waren zwar fürchterlich, aber ich war angesteckt – vom Laufvirus! Was dann folgte, war und ist bis heute eine ganz besondere Liebesgeschichte, mit Höhen und Tiefen, unvergesslichen Erlebnissen in der Natur, immer wieder neuen Höchstleistungen in vielen Wettkämpfen an allen Ecken dieser Welt, Laufen allein, Laufen mit Freunden, Laufen im Regen, Laufen in der Hitze, Laufen auf der Straße, Laufen auf einsamen Trails….Irgendwann kam dann noch die Leidenschaft für das Rennradfahren hinzu, und das Schwimmen….naja, das musste halt sein. Seither nenne ich mich Triathletin, habe einiges an Erfolgen und – noch viel mehr –  an Erfahrungen vorzuweisen.

 

Warum ausgerechnet Sportmentalcoaching? 

Fasziniert haben mich schon immer die mentalen Anforderungen des Ausdauersports: wie kann es mir gelingen, mit Freude und Leichtigkeit nicht nur monatelang auf ein bestimmtes Ziel hinzutrainieren, sondern auch den Wettkampf selbst durchzuhalten?

 

 

 

Nach einigen Jahren des sehr intensiven Sportelns kam eine Wende in meinem Werdegang – meine persönlichen Erfahrungen bereicherte ich mit einer Ausbildung als Sport Mental Coach bei Peter Müssig und Arne Seeber von Steinadler- SeminareDie dort erworbenen Kenntnisse lieferten mir die neurobiologischen Grundlagen zu all meinen Erlebnissen. Es war großartig – das Bild rundete sich ab! Und all dies möchte ich weitergeben an Menschen, die sich gerne bewegen, die Ausdauersport zu einem Bestandteil ihres Lebens machen möchten oder es bereits getan haben, denen aber gelegentlich ordentlich der Gegenwind ins Gesicht bläst.

 

Als Lauf-Trainerin bei runningwolf.de konnte ich viele Erfahrungen in der Betreuung von Gruppen sammeln – ein neuer Weg war eingeschlagen.

 

Wie arbeite ich? 

Es geht mir in meinen Trainingsgruppen stets darum, den Sportlern gelingende Erlebnisse zu verschaffen, das wunderbare Gefühl von „ich hab das geschafft, ich kann das tatsächlich“ – noch dazu, wenn es besser oder mehr ist, als was man sich selbst zugetraut hätte. Ich gehe stets sehr intensiv und fürsorglich auf jeden einzelnen ein. Dabei verstehe ich mich nicht als Trainer „von oben herab“, sondern als Coach, der begleitet und neue Möglichkeiten aufzeigt – und motiviert!

 

In diesem Podcast erfahrt Ihr ein bisschen mehr über mich und meine Arbeit: Marc Uhlmann – Dein HEADcoach   – Viel Spaß beim Reinhören!

 

Meine sportlichen Erfolge.

4x Langdistanz
2012 Frankfurt
2012 WM Hawaii
2013 Nizza
2014 Roth (3.AK Platz DM)

15x Mitteldistanz
2010 1.AK Platz EM (Wiesbaden)
2011 2.AK Platz EM (Wiesbaden)
2012 2.AK Platz EM (Kraichgau)
2013 1.AK Platz DM (Kraichgau)
2014 Teilnahme WM Kanada
bei allen WK´s Platzierung AK Top 5

 

Meine Aus- und Weiterbildung. 

10/2014 bis 09/2015             Ausbildung zum Sport Mental Coach, Steinadler Seminare 

31.3. bis 02.04.2017              Fortbildung „Trainingslehre“, Steinadler Seminare 

10.08.2018                              Fortbildung  „Resilienztrainer“, Deutsche Trainer Akademie, Köln