kilometer35 – das mentale Trainingsprogramm

Die Sonne knallt erbarmungslos am späten Nachmittag, der Asphalt glüht, meine Beine sind bleischwer, meine Gedanken drehen sich nur noch im Kreis, und der Weg ins Ziel scheint noch so unendlich lang….das war wohl mein ganz persönlicher kilometer35 beim Ironman Hawaii 2012. Ich weiß noch, dass ich dachte: „jetzt laufe ich nur noch mit dem Kopf weiter, nicht nachgeben, nicht stehenbleiben, einfach irgendwie weiter…“ Ich habe gesungen, gezählt, endlos mit mir diskutiert und irgendwann bin ich dann angekommen im Ziel, nach 11 Stunden 6 Minuten und 43 Sekunden, überwältigt, glücklich, dankbar und stolz, im letzten Tageslicht. Im Rückblick weiß ich nun, dass es nicht nur meine körperliche Kraft, sondern ganz besonders meine mentale Widerstandsfähigkeit war, die mich ins Ziel getragen hat. Mein neues Resilienz-Konzept umfasst genau die Fähigkeiten, die ihr braucht, um widerstandsfähiger zu werden. Wenn es mal hart auf hart kommt im Leben – nicht nur im Sport, sondern natürlich auch im Beruf und Alltag. Und deshalb trägt es auch den Namen: kilometer35 – das mentale Trainingsprogramm.

Häufige Fragen zu kilometer35 – das mentale Trainingsprogramm

1.) Wenn das Dranbleiben wirklich Kopfsache ist, was genau braucht es an Fähigkeiten, um meinen persönlichen kilometer35 zu überwinden? Und wie lerne ich das? 

Zunächst einmal: es geht nicht um das Verdrängen oder Schönreden von Anstrengung, Stress und vielleicht Zweifeln. Kein „Tchakka, du schaffst das“, sondern konstruktives und gehirnfreundliches Bewältigen. Widerstandsfähig ist, wem es auch in schwierigen Zeiten gelingt, das Unabänderliche anzunehmen, fest auf seine Fähigkeiten zu vertrauen, optimistisch nach vorne zu blicken, für sein Wohlbefinden zu sorgen und einen guten Umgang mit dem Umfeld zu pflegen. Das Rückenwind Resilienz-Training umfasst deshalb genau diese 5 Punkte. Wenn du auf die jeweiligen Begriffe klickst, kannst du dir die Beschreibungen ansehen oder herunterladen.

Die 5 Säulen der Resilienz

  • Akzeptanz: ich nehme die Herausforderung mit all ihren Facetten an und lass mich nicht von negativen Emotionen ausbremsen
  • Selbstvertrauen: ich bin überzeugt, dass ich die Fähigkeiten habe, diese Herausforderung zu gut meistern.
  • Optimismus: ich glaube fest daran, dass ich diese Herausforderung gut durchstehen werde.
  • Positive Emotionen: ich gebe den angenehmen Emotionen mehr Raum als den unangenehmen.
  • Soziale Medien & Kommunikation: ich sorge für einen massvollen Umgang mit den sozialen Medien und kommuniziere stressfrei.

2.) Ist das nicht eigentlich nur was für Profis? 

Ganz und gar nicht. Es spielt keine Rolle, ob du auf der Langdistanz oder der Sprintdistanz unterwegs bist, ob du überhaupt erst den Einstieg in den Ausdauersport finden möchtest, oder ob du andere Herausforderungen bewältigen möchtest – entscheidend ist, dass du dein mindset selbstwirksam optimieren möchtest. Du bist interessiert, offen und in der Lage, dich selbst zu reflektieren? Dann ist das eine sehr gute Grundlage für eine erfolgreiche Zusammenarbeit!

3.) Könnte das Training auch auf den Alltag übertragen werden?

Absolut. Wenn du in deinem Lebensalltag im Beruf oder zu Hause vor belastenden Herausforderungen stehst, kannst du dich mithilfe dieses Resilienz-Trainings mental so stärken, dass du zuversichtlich und gelassener durch schwierige Zeiten kommst.

4.) Wieviel Zeit muss ich einplanen?

Was du dir dein ganzes Leben lang als Denk- und Verhaltensmuster angeeignet hast, lässt sich nicht mithilfe eines einzelnen Coachings verändern. Du kannst den Termin mit mir aber gerne als Einstieg nutzen, um mal zu erleben, wie Mentalcoaching funktioniert, um wertvolle Impulse für die Entwicklung deiner Persönlichkeit zu bekommen und natürlich auch, um Fragen zu stellen. Wenn du im Anschluss gerne weiterbegleitet werden möchtest, dann freue ich mich sehr über dein Vertrauen!

Wenn du Fragen dazu hast, oder dir nicht sicher bist, inwiefern dieses Programm dich stärken kann, schreibe mich gerne unverbindlich an! 

Wie ist das Trainingsprogramm aufgebaut?

kilometer35 – das mentale Trainingsprogramm besteht aus 5 Modulen, die du einzeln oder im Gesamtpaket buchen kannst. Sie dauern jeweils 90min und sind persönlich (oder per Skype, Facetime ) geführte Gespräche.

Grundlage bilden die 5 Säulen der Resilienz: Akzeptanz, Selbstvertrauen, Optimismus, positive Emotionen und Kommunikation. Entscheidend ist dabei immer das, was DICH persönlich bewegt und was du gerne für dich verändern möchtest. Also kein Vortrag von mir, sondern Du stehst mit deinem Anliegen im Mittelpunkt! Wir erarbeiten gemeinsam ein Konzept mit Anregungen und Übungen, die dir als Grundlage für dein Resilienz-Training in den darauffolgenden Wochen dienen wird. 

Ich freue mich auf deine Nachricht!